BRISANT - Ärztliche Aufklärung im Fokus

Die Einwilligung in eine medikamentöse Heilbehandlung setzt die Einsichts- und Urteilsfähigkeit des Patienten voraus. Geht diese jedoch z. B. durch eine psychiatrische Beeinträchtigung verloren, muss die Einwilligung nach vorheriger Aufklärung durch andere vertretungsbefugte Personen erfolgen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen deshalb diagnostische und juristische Voraussetzungen und Konsequenzen der medikamentösen Heilbehandlung für die ärztliche Praxis. Loggen Sie sich ein, erfahren Sie mehr und melden Sie sich gleich an!

Ärztliche Aufklärung im Fokus

Eingeschränkte Einsichts- und Urteilsfähigkeit bei Patienten mit psychiatrischen Symptomen.
Referenten:
Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner & Univ.-Prof. DDr. Peter Fischer

Datum : 18. Mai 2017