5 Tipps : Praxis-Effizienz

Als niedergelassene/r Ärztin und Arzt sind Sie nicht nur medizinische ExpertIn, sondern auch PraxismanagerIn, ArbeitgeberIn, BuchhalterIn und Marketing-ChefIn in einem. Eine umfassende Optimierung der Abläufe kann den Praxisgewinn um bis zu 25 % steigern [1]. Wie? Nutzen Sie unsere Tipp-Sammlung, die helfen kann, Ihren Praxisalltag zu erleichtern sowie Zeit und Geld zu sparen:

Tipps für einen stressfreieren Praxisalltag

Gestalten Sie den Praxis-Alltag effizient und stressfreier

1. Gezielt an externe Dienstleister delegieren

Viele KollegInnen neigen dazu, alles selbst erledigen zu wollen. Aber: Selten sind Sie auch Expertin/Experte in Betriebswirtschaft, Steuern und darunter leidet das „Kerngeschäft“ – die Betreuung der Patienten.

Tipp: Eine gute Lösung kann sein, alles, was externe Dienstleister besser und kosteneffizienter können, gezielt in deren Hände zu verteilen.

Beispiel: Wie stellen Sie sicher, dass zu allen Sprechstundenzeiten das Telefon zur Terminvergabe, zur Kommunikation mit anderen ÄrztInnen, Spitälern, Behörden, etc. besetzt ist – insbesondere, wenn Sie MitarbeiterInnen v.a. in Teilzeit beschäftigen? Eine einfache und flexible Lösung: externes Personal im Sinne eines Sekretariats. Auch die Kommunikation mit anderen Ärzten und Kliniken lässt sich so delegieren. Weitere Dienstleister können sich z.B. um die IT-Betreuung der Praxissoftware oder um organisatorische Aufgaben kümmern.

Achtung: Wichtig dabei ist, dass stets die gesetzlichen Vorgaben zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung personenbezogener Daten [2] sowie die ärztliche Schweigepflicht gewahrt werden.

2. Dienstleistungs-Angebote in Anspruch nehmen

Viele spezialisierte Agenturen aber auch die kassenärztlichen Vereinigungen (GKK) bieten zur Optimierung organisatorischer Abläufe Hilfestellung. 

Tipp: Nutzen Sie beispielsweise das Info-, Fortbildungsangebot in Sachen Coaching, (Selbst-)Evaluierung Ihrer Ordination und infolge Praxis-Organisation sowie Qualitätsmanagement der ÖQM GmbH oder der GÖG GmbH [3]. Hier finden Sie auch empfohlene Dienstleistungen sowie aktuelle gesetzliche Neuerungen, die für Ihren Praxis-Alltag wichtig sein können.

3. Vom digitalen Zeitalter profitieren

Digital geht einiges schneller und kostengünstiger. Das sehen Sie beispielsweise schon am Actavis Service-Angebot speziell für ÄrztInnen (Weiterbildung, Bestellung Praxisunterlagen, uvm.).

Tipp: Optimieren Sie Ihre Abläufe einfach durch entsprechende Tools und Online-Angebote: Online-Terminvergabe und Rezeptbestellung, eArztbriefe oder die digitale Patientenakte sparen Zeit und damit Kosten. Die Ärztekammer [4] bietet hierzu 

4. Investieren Sie in MitarbeiterInnen - es lohnt sich!

Nutzen und stärken Sie die vorhandenen Potenziale in Ihrem Praxisteam aktiv!

Tipp: Investieren Sie in die Weiterbildung Ihrer Mitarbeiter, schaffen Sie sich damit die Möglichkeit, Aufgaben zu delegieren und sichern Sie sich außerdem kompetente Unterstützung in den eigenen Reihen. Neben einer guten Feedback-Kultur (Wertschätzung!) erhöht dies die Loyalität Ihrer MitarbeiterInnen, führt zu einer engeren Bindung an Sie als ArbeitgeberIn und verbessert das Betriebsklima in Ihrer Praxis [5].

5. Feedback-Kultur als Qualitätssicherung

Mit Kritik umzugehen, kann eine große Herausforderung sein. Für Ihre Praxis, für ein sinnvolles Qualitätsmanagement kann es jedoch sehr hilfreich sein, wenn Sie eine offene Feedback-Kultur etablieren, sodass PatientInnen, MitarbeiterInnen und auch Sie selbst etwaige Fehler oder Missstände offen ansprechen und aus ihnen lernen können.

Tipp: Besonders kritisches PatientInnen -Feedback kann eine wertvolle Chance für Sie sein, Verbesserungspotenziale in Ihrer Praxis und  in den etablierten Abläufen aufzudecken. Ein hilfreiches Instrument für das Qualitätsmanagement sind hierzu regelmäßig durchgeführte Patientenbefragungen [6].

Ihr Wissen ist gefragt!

Ihre Tipps für ein gesundes Praxismanagement - Actavis fragt nach

Für eine starke Netzwerk-Qualität ist auch Ihr (Erfahrungs-) Wissen wichtig. Teilen Sie Ihre Erfahrungen hinsichtlich einer effizienten, für alle Beteiligten sinnvollen, nachhaltigen Praxis-Führung:

Welche Tools, Dienstleistungen nutzen Sie im Praxis-Alltag und empfehlen Sie gerne weiter?

Schicken Sie uns Ihre Empfehlungen (gerne mit Quell-Verweis und Kommentar Ihrerseits dazu) per Mail an info@actavis.at - wir sammeln und veröffentlichen diese mit Ihrem Einverständnis!

 

Quellen:

[1] Thill, Klaus-Dieter (2015): Die 20 Best Practice Ansätze "guter" Organisation in Arztpraxen. Online unter  books.google.de/books 

[2] Österreichische Ärztekammer (ÖA): 12 Regeln zur Datensicherheit. Online unter: aerztekammer.at

[3] Österreichische Gesellschaft für Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement in der Medizin GmbH: Selbstverwaltung Ihrer Ordination. Online unter oeqmed.at 

Gesundheit Österreich GmbH: Qualitätsmanagement und Patientensicherheit. Online unter goeg.at

[4] Österreichische Ärztekammer (ÖA): IT-Sicherheit. Online unter: aerztekammer.at

[5] Deutsches Ärzteblatt (2015): Mitarbeiterführung. Tipps für ein gutes Betriebsklima. Online unter aerzteblatt.de

[6] Gesundheit Österreich GmbH: Patientenfragebogen. Online unter goeg.at

Zurück