ActiveTipps

Einfach nützlich

Last-Minute zum Arztbesuch


Niemand wartet gerne, und schon gar nicht in der Telefonschleife, wenn es darum geht, rasch einen Arzttermin zu vereinbaren. Zahlreiche Online-Tools, die mit der Arztsoftware kombinierbar sind, haben viele Vorteile. Bei geeigneten Anfragetypen ist ein sofortiges Match zwischen den Patientenwünschen und den freien Kapazitäten möglich, und das rund um die Uhr. Online-Terminbuchung bringt damit wertvolle Zeit, die zusätzlich für die Arbeit am Patienten eingesetzt werden kann. Fehler werden vermieden und die Auslastung gleichmäßig verteilt.

Statistiken zufolge werden mehr als die Hälfte der Termine außerhalb der üblichen Ordinationszeiten vereinbart. Durch die 24-Stunden-Online-Terminvergabe für Ärzte wird der Workflow in der Praxis beschleunigt und das gesamte Team entlastet. Das spart Kosten und Zeit und steigert gleichzeitig das Patientenvolumen. Wenn die Software mit einer Patientenkartei verknüpft ist, können gleichzeitig auch Stammdaten verwaltet werden, Leistungen eingetragen oder Honorarnoten erstellt werden. Zudem werden No-shows von Patienten weitgehend vermieden, denn automatische Benachrichtigungen und Erinnerungen sorgen dafür, dass Termine nicht vergessen werden. Patienten erhalten SMS-, E-Mail- oder Push-Benachrichtigungen direkt auf ihr Smartphone. Damit werden unbezahlte Terminausfälle um bis zu 70 % reduziert! Über eine virtuelle Warteliste können Patienten Last-Minute-Termine erhalten – sie bekommen eine Nachricht, sobald der Wunschtermin frei wird.

 

Gut platziert zum Erfolg 

Die Auswahl des richtigen Termin-Tools ist allerdings nur der erste Schritt. Noch wichtiger ist eine prominente Platzierung des Angebotes auf der Praxis-Website sowie die aktive Bewerbung dieser Terminbuchungsmöglichkeit. Denn nur so bringt das Tool auch die Zeitersparnis, die man sich in der Ordination erhofft. Unser Tipp: Fügen Sie Ihr Terminbuchungstool deutlich sichtbar auf der Webseite in die Navigationsleise, auf die Kontaktseite und bei der Leistungsübersicht ein. Machen Sie auch offline auf die Möglichkeit der Online-Terminvereinbarung aufmerksam. Das kann zum Beispiel im Rahmen des Textes auf der Telefonmailbox passieren oder aber auch durch einen prominenten „Störer“ im Arztbrief oder auf der Honorarnote. Auf Ihrer Visitenkarte oder dem Arztschild sollte der Zusatz ohnehin Pflicht sein!

Links zu Softwareanbietern für mehr Informationen: 

 


 AT-00193